en fr ru

Bergische Sekundanz - Rechtsanwälte Lichtinghagen & Partner

Bergische Sekundanz - Rechtsanwälte Lichtinghagen & Partner


Karriere - Aktuelle Vakanzen


Für den Standort Köln-Marienburg suchen wir

Rechtsanwalt (m/w) in Vollzeit

Handels- und Gesellschaftsrecht – Verhandlungs- und Prozessführung

Sie sind Berufseinsteiger oder haben bereits erste praktische Erfahrungen von bis zu drei Jahren sammeln können. Sie haben Ihre juristischen Staatsexamina erkennbar überdurchschnittlich abgeschlossen und belegen durch entsprechende Fächerwahl und Ausrichtung des Studiums und der Referendarzeit Ihr zentrales Interesse am Unternehmensrecht. Sie planen mittelfristig den Erwerb der für uns zentralen Fachanwaltschaften im Handels- & Gesellschaftsrecht und/oder im Steuerecht. Die juristische Arbeitsweise und das Verständnis für wirtschaftsspezifische Zusammenhänge sind für sie ebenso selbstverständlich, wie lösungsorientiertes Vorgehen und persönliches Engagement. Idealerweise besitzen Sie weitere Zusatzqualifikationen, die Ihre Nähe zur Welt des unternehmerischen Mittelstandes belegen und fundieren. Ideal wäre es, wenn Sie, neben der englischen Sprache noch eine weitere der führenden EU-Fremdsprachen (Französisch, Spanisch, Italienisch) oder aber das Russische verhandlungssicher beherrschen.

Die BERGISCHE SEKUNDANZ stellt vor diesem Hintergrund für Sie eine gute Alternative zu anonymen Großkanzleien dar. Unser Leitbild ist die sehr enge und zugleich im Wirtschaftsbereich möglichst umfassende Betreuung ausgesuchter Unternehmen des Mittelstandes. Wir pflegen eine sehr nahe, offene und vertrauensvolle Kommunikation zu unseren Mandanten. Ihre sozialen Fähigkeit, Menschen in komplexeren Entscheidungssituationen zu begleiten, Ihre Sicht der Dinge, Zusammenhänge, Chancen und Risiken für die unternehmerischen Entscheidungsträger transparent zu vermitteln, ist von ganz wesentlicher Bedeutung für Ihre Tätigkeit. Ein angemessen überzeugendes Auftreten ist daher selbstverständliche Voraussetzung.

Wir bieten Ihnen eine entsprechende Tätigkeit in einem sehr ansprechenden, persönlichen Umfeld, in dem Sie von Anfang an Gelegenheit haben, eigenverantwortlich – aber in steter Rücksprachemöglichkeit mit erfahrenen Kollegen - auch grenzüberschreitend Fälle zu bearbeiten, wie sie die u.a. für die Erlangung des intendierten Titel eines Fachanwaltes für Handels- und Gesellschaftsrecht prägend und notwendig sind.

Bewerbungen bitte an kanzlei@bergische-sekundanz.de

_____

Für den Standort Köln-Marienburg suchen wir

Rechtsanwalt (m/w) in Teilzeit

Begutachtungstätigkeiten im Unternehmensrecht

Sie sind ein bereits auf den Gebieten des Handels-, Gesellschafts- und Steuerrechtes erfahrener Anwalt (m/w), der sich weit über die durchschnittlichen Anforderungen hinaus mit den typischen rechtlichen Fragestellungen des Mittelstandes beschäftigt hat. Idealerweise belegen Sie dies durch entsprechende Fachanwaltsqualifikationen und Fachveröffentlichungen, die sich durch Ihren eigenständigen Gehalt auszeichnen. Ihr Erfahrungsschatz ist von intensiver Praxis geprägt. Die (auch konfrontative) Auseinandersetzung bspw. mit Finanzbehörden, der Betriebsprüfung oder der Steuerfahndung ist Ihnen gut geläufig.

In diesem Falle würden wir Sie gerne im Rahmen von Begutachtungen flankierend einsetzen. Ein Großteil unserer Tätigkeit besteht inzwischen darin, anspruchsvolle wirtschaftsrechtliche Fragestellungen aus allen Blickwinkel zu begutachten und mit klaren Gestaltungsempfehlungen zu bescheiden. Im Vordergrund steht dabei weniger der Aufwand, sondern einzig das richtige Ergebnis. Wir legen daher oftmals Wert auf die eigenständige und unbeeinflusste Erarbeitung eines evtl. zusätzlichen Lösungsansatzes durch einen weiteren erfahrenen Anwalt(m/w), der zu eigenständiger Lösungsfindung fähig ist - und erforderlichenfalls seine abweichende Meinung auch im Rahmen kollegialen Sparrings zu vertreten und zu begründen vermag.

Vor diesem Hintergrund bieten wir Ihnen die Möglichkeit, interessante anspruchsvolle Fälle des Wirtschaftsrechtes in kollegialer, fachkompetenter Atmosphäre – und bei angemessen freier Zeiteinteilung - zu begutachten. Wir gehen für den Standort Gummersbach von einem zeitlichen Anforderungsprofil von ca. 50-75 Stunden im Monat aus.

Bewerbungen bitte an kanzlei@bergische-sekundanz.de

___

Für die Standorte Köln-Marienburg und Gummersbach suchen wir

Rechtsreferendare (m/w)

Handels- und Gesellschaftsrecht

als Stationsreferendare oder in Nebentätigkeit. Unsere Mandanten sind Unternehmen des Mittelstandes, ihre Gesellschafter und leitenden Organe. Das Tätigkeitsspektrum liegt fast ausschließlich im Wirtschafts- und allgemeinen Zivilrecht. Als Rechtsreferendar unterstützen Sie uns bei der Bearbeitung von handels- und gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen, der Recherche aktueller Rechtsprechung und der Vorbereitung außergerichtlicher und gerichtlicher Streitstände.

Sie haben Ihr erstes juristisches Staatsexamen erkennbar überdurchschnittlich abgeschlossen und belegen durch entsprechende Fächerwahl, Praktika, Referendarstationen Ihr Interesse am Unternehmensrecht. Sie planen langfristig den Erwerb der für uns zentralen Fachanwaltschaften im Handels- & Gesellschaftsrecht, sowie im Steuerecht. Die juristische Arbeitsweise und das Verständnis für wirtschaftsspezifische Zusammenhänge sind für sie selbstverständlich. Sie sehen sich evtl. sogar in der Lage, neben der englischen noch eine weitere der führenden EU-Verkehrsfremdsprachen und/oder das Russische verhandlungssicher beherrschen.

Wir bieten Ihnen eine entsprechende Tätigkeit in einem ansprechenden Betriebsklima, in dem Sie von Anfang an fachspezifisch die Feinheiten des Unternehmensrechtes, die Tätigkeit des Fachanwaltes und anspruchsvolle, oftmals grenzüberschreitende Fallgestaltungen der Praxis herangeführt werden.

Bewerbungen bitte an kanzlei@bergische-sekundanz.de