en fr ru

Bergische Sekundanz - Rechtsanwälte Lichtinghagen & Partner

Bergische Sekundanz - Rechtsanwälte Lichtinghagen & Partner


Besondere Leistungen

Verhandlungsführung nach dem SEKUNDANZ-MODELL

Verhandlungsführung ist nichts, was Sie in Management-Seminaren oder aus Pocket-Ratgebern erlernen können – hier gibt es nur eine Schule: Die des Lebens!

Insofern bedenken Sie: Wenn Ihr Unternehmen vielleicht alle ein bis zwei Jahre einen für das weitere Wirtschaften fundamentalen Vertrag unterzeichnet, dann begleiten/führen wir entsprechende Verhandlungen, so nicht im Tages-, dann aber im Wochentakt. Darüber hinaus betrachten wir die Sache naturgemäß sachlicher, entemotionalisierter. Die Verhandlungssituation besitzt für uns auch „keine Vergangenheit“ – ein im Gesellschaftsrecht mit seinen langfristigen Zeiträumen und in den Dauerschuldverhältnissen des Handelsrechtes oftmals nicht zu unterschätzender Ausgangsvorteil.

In der Verhandlungsführung gilt unser SEKUNDANZ-Modell:

1. Hintergrund-SEKUNDANZ:

Wir revidieren vorgelegte Vertragsentwürfe/Erklärungen oder entwerfen selbst Entwürfe – ohne nach außen in besondere Erscheinung zu treten. Wir weisen auf die entscheidenden Fallstricke, aber auch Chancen hin. Soweit möglich, zeigen wir Alternativgestaltungen auf, die beide Vertragsparteien gegenüber den bisherigen Entwürfen besser stellen. Wir geben Ihnen ein Gefühl für Ihre Verhandlungsmacht – wie weit sie gehen sollten und dürfen. Kurz: Wir machen Sie verhandlungssicher ohne selbst in Erscheinung zu treten.

2. Begleitende SEKUNDANZ:

Wir treten offen in Erscheinung und begleiten Sie zu dem Termin und in die Verhandlung. Durch das gemeinsame Auftreten bestehen Möglichkeiten, die ein oder andere unbedachte Äußerung schnell und diplomatisch zu relativieren, das persönliche wie auch das sachliche Gespräch parallel voranzutreiben und schnell zu einer gemeinsamen Lösung zu kommen.

3. Stellvertretende SEKUNDANZ:

Gerade im Gesellschaftsrecht und gerade bei Familienunternehmen oder unter langjährigen Freunden kann sich eine Verhandlungssituation so zuspitzen oder unnötig emotionalisieren, dass jede unbedachte Äußerung/Forderung das „Glas zum Brechen bringen“ würde. Hier bieten wir uns an – ohne Sie, aber nach Ihren wirtschaftlichen Vorgaben.

Die Modelle stehen in einem wohl offenkundigen Stufenverhältnis.
Auf welcher Stufe unser Eintritt angemessen ist, entscheiden Sie.